Geschichte

Albert Göken

Albert Göken

Im Februar 2002 hat Albert Göken die Idee in Halver-Oberbrügge, neben dem MGV auch einen Gospelchor ins Leben zu rufen. Nach Einladung in der Presse kommen am 22.02.2002 15 Sänger und Sängerinnen zur ersten Chorstunde im Bürgerhaus zusammen.

Den ersten Auftritt hat der neue Chor, im Sommer 2002, im Rahmen einer Konzertveranstaltung im Bürgerhaus in Halver-Oberbrügge.

Karin Budde

Karin Budde

Am 24.10.2002 findet die Gründungsversammlung des Gospelchores statt. Neben Vorstand und Satzung wird auch der Chorname „The Albert Singers“ festgelegt. Der Name soll an unseren „Gründer“ Albert Göken erinnern. Den ersten Vorsitz übernahm Karin Budde.

Es folgen regelmässig öffentliche und private Auftritte, bei denen der Chor an Erfahrung gewinnt und sein Repertoire erweitert. Hierzu gehört beispielsweise das Weihnachtskonzert der Oberbrügger Chöre, das Rathausparkkonzert in Halver und sogar ein Fernsehauftritt in der WDR-Reportage “Mittendrin” . (Der Beitrag ist leider nicht mehr online.)

Katja Festerling

Katja Festerling

In der Jahreshauptversammlung 2004 übernimmt Katja Festerling den Posten der 1. Vorsitzenden.

Das erste eigene Konzert veranstaltet der auf mittlerweile 25 Sänger/innen angewachsene Chor, am 07.03.2004 in der evangelischen Kirche in Oberbrügge mit der Sopranistin Joyce Kappenstein.

In den Wochen nach dem Konzert bieten The Albert Singers eine „Offene Chorprobe“ in der katholischen Kirche Oberbrügge an, bei der Interessierte unverbindlich „Schnuppern“ dürfen. Den Abschluss bildet die Mitgestaltung eines Gottesdienstes am Karsamstag.

Nach dem Chorprojekt steigt die Mitgliederzahl der Albert Singers auf 36 an.

Andrea Reich 1. Vorsitzende

Andrea Reich
1. Vorsitzende

Im Jahr 2006 wird Andrea Reich zur ersten Vorsitzenden gewählt. Da einige Mitglieder den Chor aus den unterschiedlichsten Gründen verlassen haben (Studium, Wegzug etc.) bietet der Chor 2007 erneut ein offenes Singen an. Drei neue Mitglieder können so gewonnen werden. Dennoch sinkt die Zahl der Chormitglieder auf 26.

Ende 2011 beendet Albert Göken seine Chorleitertätigkeit. Seit dem 01.01.2012 singt der Chor unter der Leitung von Matthias Ortmann.

2012

The Albert Singers erstmalig mit Matthias Ortmann

Am 25.02.2012 lädt der Chor zu einem Jubiläumskonzert ein. Bei „Best of 10 Jahre The Albert Singers“ dirigiert Albert Göken vor rund 500 Zuschauern ein letztes Mal, Matthias Ortmann wird vorgestellt und The Albert Singers treten noch einmal gemeinsam mit den befreundeten Chören Gospeltrain Ahaus, Glory Gospel Borken, Spirit Voices Gescher, Good News Singers Haltern, Rainbow Gospel Neheim und Cornerstones Wickede als German Gospel Singers auf. Nach dem Konzert gibt es viel Lob und tolle Presse. Ein gebührender Abschied, ein toller Einstand und ein schöner Geburtstag!

2012 tut sich einiges bei den Albert Singers: Die zwei einschneidensten Ereignisse sind der Chorleiterwechsel und der Tod unseres Gründungsmitglieds Udo Przybilla. Dazu kommen viele neue Projekte und Auftritte, neue Lieder und  viele neue Sängerinnen und Sänger finden den Weg zu uns während sich nur eine Sängerin zu einem anderen Chor umorientiert. Die Mitgliederzahl steigt auf 36!

Genehmigung2013 war ein sehr spannendes Jahr für die Albert Singers. Neben ein tollen Chorwochenende in Münster u.a. mit Angelika Rehaag von der der Gospelacademy Krefeld, haben wir den Gospelday gemeinsam mit B-WARE|dem Chor aus Bielefeld in Hamm gestaltet (inklusive Liveübertragung im Radio) und auf unserem Chorausflug nach Köln durften wir sogar im Kölner Dom singen. Unsere beiden Konzerte wurden zu Benefizkonzerten. Der Erlös des Jahreskonzerts ging an die Jugendmusikschule in Bretten, die bei der Hochwasserkatastrophe sehr stark beschädigt wurde und mit dem Erlös vom Weihnachtskonzert haben wir die Familie einer Sängerin von uns unterstützt. Jemmellees Familie lebt auf den Philippinen und hat bei der letzten Sturmkatastrophe alles verloren, ein ganzes Dorf zerstört. Durch unsere Hilfe (und natürlich die vom MGV Oberbrügge-Ehringhausen und dem Posaunenchor Oberbrügge) konnte die Familie die Häuser wieder bewohnbar machen. Auch Reis wurde von dem Geld gekauft, denn auch an Grundnahrungsmitteln fehlte es. Die Familie hat den Reis auch mit den Nachbarn geteilt. Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass die Hilfe auch ankommt! Wie gesagt, es war ein sehr spannendes Jahr für uns!

IMG-20140921-WA00022014 standen wieder viele Termine auf unserem Kalender. Herausragendes Ereignis, neben vielen anderen spannenden Auftritten in diesem Jahr, war aber wohl das Konzert mit „Falk & Sons“ in der Schmalenbach-Aula der Firma Turck. Gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern des Vermischten Chores des CVJM und chorissimo der kath. Kirchengemeinde haben wir als Projektchor mit Dieter Falk, einem der erfolgreichsten Musikproduzenten Deutschlands und seinen Söhnen Max und Paul auf der Bühne stehen dürfen. Es gab auch einige Bewegungen im Mitgliederbereich. Trotz einiger Abgänge stieg die Mitgliederzahl auf 40.

Advertisements